Was sind Pellets?

Holzpellets von Thermospan

Holzpellets sind genormte zylindrische Presslinge aus getrocknetem, naturbelassenem Restholz (z. B. Säge- und Hobelspäne), das bei der Holzverarbeitung anfällt. Die Holzpellets werden unter hohem Druck gepresst und besitzen einen extrem niedrigen Wassergehalt und eine hohe Eigendichte. Deshalb wird auch nur ein geringes Lagervolumen benötigt. Beispielsweise benötigt 1 Tonne Pellets nur rund 1,5 m³ Lagerraum.

Holz ist ein natürlich nachwachsender Brennstoff und deshalb eine optimale Lösung für eine sichere und nachhaltige Wärmeversorgung. Im Gegensatz zu fossilen Energieträgern ist die Verbrennung von Holzpellets weitgehend CO2 neutral. Bei der Verbrennung der Holzpellets wird die Menge an Kohlenstoffdioxid (CO2) freigesetzt, die der Baum zuvor im Laufe des Wachstums aufgenommen hat. Somit bleibt das Gleichgewicht des CO2-Kreislaufs erhalten.

Holzpellets sind eine echte Alternative zu fossilen Energieträgern und im langfristigen Durchschnitt günstiger als vergleichbare Brennstoffe. Des weiteren sind die Preise geringeren Schwankungen unterworfen, wie z. B. Heizöl oder Erdgas.